Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Newletter Nr. 8 - Juli 2017

Neues vom Sport

Am letzten Freitag nahm unsere Schule am ISTAF Schulstaffelwettbewerb teil.

Mit einem 22.Platz qualifizierte sich unsere Schulstaffel 16x50m (8 Jungen und 8 Mädchen) für die Zwischenläufe im Berliner Olympiastadion.

Am 27.08. geht unsere Schulstaffel auf der blauen Bahn des Olympiastadions an den Start.

Was für ein Erfolg!

Nach Drumbo Cup, Feldrunde Fußball, Cross-Lauf und Mini-Marathon ist dies ein krönender Abschluss eines tollen Sportjahres an unserer Schule.

Auch beim Sprint-Wettbewerb „Berlin hat Talent“ konnten unsere teilnehmenden SchülerInnen gute Ergebnisse erzielen.

Tomma erreichte einen tollen 10. Platz und scheiterte nur ganz knapp am Finallauf. Auch Jonte konnte mit einem guten 13. Platz in seiner Altersklasse überzeugen. Ruth und Mathilde zeigten mit Platz 17. und 18. ebenso, dass sie zu recht ausgewählt wurden.

Dirk Reitemeyer

Neues aus der Bücherinsel

 

Medienmix in der Bücherinsel

Die 5a beschäftigte sich während der Reihe „Berliner Bücherinseln“ mit einem Buch des lettischen Autors Juris Petraškevi?s.
Die lettische Originalausgabe der „Drei Freunde am Ufer desselben Flusses“ betrachteten die Kinder zunächst am Computer als PDF. Anschließend informierten sie sich mit Hilfe von Bildtafeln, Apps und Diafolgen über Lettland.

Später besuchten sie die Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in Weissensee und trafen dort Übersetzer und Autor des Buches. Diese luden sie zu einem Gespräch über das Land, über die Erzählung und die Illustrationen ein. In einem Workshop probierten die Kinder praktisch aus, wie eine Gruppe mit vielfältigen Interessen ein gemeinsames Haus entstehen lassen kann.

Anje Kreuzberg

Neues aus den Arbeitsgemeinschaften

Geschenk von der polnischen Partnerschule

Bei der Übergabe im Juni wurde das Bäumchen, eine Blutbuche oder Purpurbuche,  erstmal symbolisch in einen Topf gepflanzt, dann durch die AG Grün beim letzten Garteneinsatz an eine passende Stelle im vorderen Eingangsbereich gepflanzt und (weil so klein) auch mit einem Schutzzaun umgeben.

Das Bäumchen ist erst 60 cm groß, kann aber bis zu 3-4 Meter groß werden... Ein echter Gewinn für das Gelände!2 Fotos anbei. Außerdem wurden die Beete von Unkraut befreit und das Schulgelände mit 10 Helfer/innen und ebenso vielen Kindern beim Juli-Garteneinsatz der AG Grün Sommerfitt gemacht.  Schliesslich wurde noch das Törchen am Schulgarten repariert. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen bei dem in die Jahre gekommen aber erhaltenswerten Törchen.Der nächste Garteneinsatz findet nach den Sommerferien statt,  am 8./9. September. Und wie immer gilt: Alle Eltern, die Lust an Gartenarbeit haben, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Michael Scheer