Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich willkommen!

Die Evangelische Schule Pankow ist eine zweizügige Grundschule mit offenem Ganztagsbetrieb. Zu unserer Schule gehören rund 290 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren; etwa zwei Drittel davon werden nach dem Unterricht in unserem Schülerladen betreut. Die Schule arbeitet nach reformpädagogischen Grundsätzen. Sie wurde 2001 von einem Elternverein gegründet und ist heute in Trägerschaft der Schulstiftung der ev. Landeskirche. Seit 2006 ist die Schule in zwei Gebäuden des ehemaligen Krankenhauses Pankow untergebracht.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Website näher über unsere Schule zu informieren!

Einen ersten Eindruck können Sie mit dem folgenden Video gewinnen!

AKTUELL - Helena Pietschmann ist Siegerin im Berliner Vorlesewettbewerb (Juni 2021)

Helena Pietschmann aus der 6b ist Gewinnerin des Bundeslandes Berlin im Schul-Vorlesewettbewerb 2021 und nimmt somit am Bundesfinale teil. Wir sagen WOW und gratulieren!

Bei der großen Endausscheidung, die in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) stattfindet, lesen die 16 Landessieger*innen in Berlin um den Bundessieg. Eine prominente Jury, zu der auch der bzw. die Vorjahresieger*in gehört, kürt den oder die beste*n Vorleser*in des Jahres. Das Finale wird im rbb und auf KiKA ausgestrahlt.

Und hier noch ein kurzer Erlebnisbericht von Helena:

Mir hat der Vorlesewettbewerb sehr viel Spaß gemacht, weil ich sehr gerne lese sowie vorlese und zeige, welche Bücher ich mag. Natürlich war es in diesem Jahr etwas anders als für die Vorlesewettbewerb-Teilnehmer in den letzten Jahren, denn Corona hatte auch die Bedingungen dieses Wettbewerbes beeinflusst. Anstatt das Buch live vor der Jury und den anderen Teilnehmern vorzulesen, mussten wir alle unsere Beiträge per Video aufnehmen und anschließend für die Jury auf die Internetseite des Vorlesewettbewerbs hochladen. Das war zwar etwas anders als beim Schul-Vorlesewettbewerb, bei dem wir noch live vorlesen konnten, aber es hat alles auch etwas vereinfacht. Falls man sich verlesen hatte oder die Vorlesung nicht gut fand, konnte man es nämlich jederzeit wiederholen. Nachdem ich in den letzten beiden Runden weitergekommen war, war ich ziemlich aufgeregt vor dem Landesentscheid, in dem es um den Gewinner oder die Gewinnerin des Bundeslandes Berlin ging. Deshalb war ich auch sehr glücklich, auch diese letzte Berliner Runde bestanden zu haben und freue mich darauf, Berlin im September 2021 im Bundesentscheid zu vertreten!

Von Helena Pietschmann, Klasse 6A der ESP