Bericht vom 29. Mini-Marathon
Auch in diesem Jahr, nun schon zum fünfzehnten Mal, nahm der Schülerladen am spektakulärsten Schülerlauf Deutschlands, dem Berliner Mini-Marathon, teil.   Wir gingen in diesem Jahr mit 41 laufbegeisterten Schülern(innen) an den Start.

Bericht vom 29. Mini-Marathon

Auch in diesem Jahr, nun schon zum fünfzehnten Mal, nahm der Schülerladen am spektakulärsten Schülerlauf Deutschlands, dem Berliner Mini-Marathon, teil.

Wir gingen in diesem Jahr mit 41 laufbegeisterten Schülern(innen) an den Start.

Beim Mini-Marathon geht es vordergründig nicht um die beste Einzelzeit. Was am Ende zählt, ist die Leistung der Schulmannschaft. Zehn Läufer bilden ein Team. Da jeder Läufer genau ein Zehntel eines Marathons läuft (4,2 km), rennt das Team zusammengerechnet einen kompletten Marathon.

Begleitet wurden wir wieder von ganz vielen Eltern (noch einmal einen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung an der Strecke). Am Potsdamer Platz angekommen trennten wir uns von unseren treuen Fans. Wir gingen zum Startbereich und teilten uns in unsere Laufgruppen auf.

Über 10.000 Schüler(innen) standen am Sonnabendnachmittag (23.09.) ungeduldig an der Startlinie und warteten auf den Startschuss zum 29. Mini-Marathon.

3,2,1, Start! Als der Startschuss erklingt setzt sich alles in Bewegung. Aufgeteilt in Laufgruppen liefen wir los.

Überall stehen Eltern an der Strecke und feuern uns an. Auf der Straße Unter den Linden holen die Kinder noch einmal das letzte aus sich heraus und stürmen dem Brandenburger Tor entgegen. Das Ziel liegt vor uns und überglücklich laufen wir hindurch. Alle haben es geschafft und sind stolz auf ihre Leistung. Dies lag mit Sicherheit auch am Training, zweimal die Woche konnten die Schüler(innen) zu Trainingsterminen kommen.

Die Kinder zeigten auch schon im Training einen großen Ehrgeiz und erzielten teilweise tolle Laufleistungen.

Im Rahmen der Schulwertung lief die schnellste Jungenmannschaft auf den 49.Platz in 3:35:17 von 183 Schulen. Die Mädchen erreichten in 3:51:02 Platz 13 von insgesamt 130 Schulen. Die Mädchen konnten sich somit von Platz 17 im letzten Jahr um vier Plätze verbessern.

Der Lauf auf der Berliner Marathonstrecke vor vielen Zuschauern war wieder ein großes Erlebnis. Und wir waren wieder Mittendrin und haben unsere Schule großartig vertreten!!!

Ein herzlicher Dank geht auch noch einmal an den Förderverein unserer Schule. Auch diese Jahr übernahm er wieder die Startgebühren für die teilnehmenden Schüler(innen).